• Meine Klasse und die Kunst

    Wenn ich meiner Klasse (S2b) schon kein Eis mitbringe oder mit ihr in die Eisdiele gehe, wie mehrfach kritisch vermerkt wurde, so will ich sie hier wenigstens mal loben.

    8. Juni: Wie sich  heute mal wieder gezeigt hat, sind die Studierenden meiner Klasse vielseitig interessiert und gebildet. Sven hat meine französischen Links auf Facebook geöffnet und auch zum Teil verstanden, was gar nicht so einfach ist. Daniel erinnerte daran, dass gerade die Biennale in Venedig eröffnet wurde mit moderner Kunst aus der ganzen Welt. Moderne Kunst war auch Alexander ein Anliegen, er kennt sich aus in Sachen Joseph Beuys, wenn er auch (noch) kein Fan ist. Aber daran lässt sich arbeiten.  Zumindest hat er eine neue Erkenntnis gewonnen, er wollte nämlich immer schon mal wissen, was das für eigenartige Menschen sind, die Beuys mögen.

    16. Juni: Dank der Kunst konnte Sven gestern nachträglich noch einen Klausurpunkt sichern, weil ich ihm "la musique rouge" nicht angerechnet hatte wegen inhaltlicher Absurdität. Dieser Punkt machte aber einen Notensprung aus. Nun konnte gestern eine Lithographie von Emile Bellet mit dem Titel Musique rouge mich überzeugen. Keine große Kunst, aber der Titel zählt. Und Sven könnte das Bild sogar für 150 € kaufen. 

    Eileen ist zu Recht Klassensprecherin, ihr verdankt die Welt jetzt die künstlerische Momentaufnahme einer Biologiestunde, die ich auf Facebook sah und mit ihrer Erlaubnis hier veröffentliche. Insider werden vermutlich die meisten Personen erkennen, ansonsten hilft die Künstlerin gern weiter.

    Raucherecke

     

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

      

    Eine andere Errungenschaft haben wir Eileen zu verdanken: den Vokabelschrank. Das ist ein über und über mit französischen Vokabeln beklebter Kleiderschrank, der dem Besitzer allein durch seine Gegenwart das Vokabellernen zur alltäglichen Verrichtung werden lässt. Ein Prototyp befindet sich bei Moritz zu Hause und hat ihm bereits Erfolge im Vokabeltest beschert. Eileen, schnell als Patent anmelden, bevor es ein anderer tut!


    Tags Tags : , , , , , , , ,
  • Commentaires

    1
    Vendredi 10 Juin 2011 à 20:02

    und was wird er von Daniel Buren halten?

    2
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Vendredi 10 Juin 2011 à 21:32

    Den mag er bestimmt. Er hat mir gestern von einem Schweizer Künstler erzählt, der ihm gefällt, ich glaube Hans Georg Kägi.

    3
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Vendredi 10 Juin 2011 à 21:39
    4
    le chat étrange
    Mardi 21 Juin 2011 à 20:01

    Das ist doch mal ein Lob, da werden sich die Anderen sicher drüber freun!!!

    und Alex sieht dann, dass nichts schlechtes über ihn geschrieben wird... Alex, außen pfui (nicht ernst gemeint), innen (köpfchen) uiii!!! 

    bekommen wir jetzt ein Eis? :D

    5
    karinkornelia Profil de karinkornelia
    Jeudi 30 Juin 2011 à 10:59

    @ le chat étrange


    Eis wird überschätzt. Die Kunst aber wird oft unterschätzt, schön also, dass Sie sich die Mühe gemacht haben, die Klasse zu porträtieren.

    Suivre le flux RSS des commentaires


    Ajouter un commentaire

    Nom / Pseudo :

    E-mail (facultatif) :

    Site Web (facultatif) :

    Commentaire :