• Mein Wort des Tages passt zur Uhrzeit. Petit déjeuner bedeutet Frühstück. Ein ganz wichtiges Wort, noch wichtiger für mich ist aber "le café", mehr brauche ich so früh nicht, aber ohne schlafe ich einfach im Stehen weiter. Ich persönlich bevorzuge "le café au lait", andere "le café noir", und viele brauchen auch "le sucre" oder "l'édulcorant (m)". Le café kann natürlich auch ersetzt werden durch "le thé", wobei ich gerade gehört habe, dass der voller Pestiziden ist und unter schlimmen Bedingungen angebaut wird. Auch das Label Fair Trade ist anscheinend keine Garantie für faire Behandlung der Bauern und Arbeiter.

    Das Wort setzt sich zusammen aus petit (klein) und le déjeuner (Mittagessen). Das Wort déjeuner wiederum enthält das Wort jeuner (fasten). Die Vorsilbe de- entspricht etwa dem deutschen ent-, déjeuner ist also eine Art Fastenbrechen.

     Das französische Frühstück besteht übrigens nur aus süßen Zutaten, Käse , Wurst und Eier gibt es nicht, dafür Honig, Marmelade und Nutella.

    Wort des Tages


    5 commentaires
  • Mein erstes "Wort des Tages" ist gleich eine ganze Wortreihe, inspiriert durch den Kommentar von "Baisertörtchen". Ich gehe davon aus, dass Baisertörtchen über die Zweideutigkeit ihres / seines Namens Bescheid weiß.

    "La meringue" ist die französische und übrigens auch englische Bezeichnung für das, was wir im Deutschen originellerweise mit dem französischen Wort für Kuss bezeichen: Baiser.
    Während "le baiser" im Französichen also Kuss bedeutet, ist es im Deutschen ein Gebäck aus Zucker und Eiweiß. Dieses wiederum wird in den meisten Sprachen mit dem französischen Wort Meringue oder einer Abwandlung davon bezeichnet, nur im Niederländischen heißt es laut Wikipedia "Schumpje". Die dürftigen Abbildungen dazu wirken allerdings nur dann appetitanregend, wenn man auf Farben und Chemikalien im Essen steht. Wie unsere niederländischen Nachbarn halt. 
    Wenn also ein Franzose in einer deutschen Bäckerei Baisers sieht, findet er das sicher ziemlich witzig. Und Sie sollten in Nizza nicht, wie Sven in der S1b vorschlug, im Café "une bière et un baiser" bestellen, wobei Sven natürlich auch kein Gebäck zum Bier wollte.
    Überhaupt sollten Sie ganz vorsichtig umgehen mit dem Wort "baiser", denn als Verb hat es seine alte Bedeutung "küssen" längst eingebüßt. Ich überlasse es Ihrer Wissbegierde nachzusehen, was man heute darunter versteht. Für "küssen" sollten Sie "embrasser" benutzen, das auch "umarmen" heißt. Darin steckt "le bras" - der Arm.


    4 commentaires


    Suivre le flux RSS des articles de cette rubrique
    Suivre le flux RSS des commentaires de cette rubrique